0911 646955 info@kgg-nuernberg.de

Am Sonntag den 11. November, am Fest von St. Martin, fand ein vielfältiger Gottesdienst statt. Dieser wurde gestaltet von der Pfarrgemeinde St. Walburga, insbesondere den GottesdienstKids und dem Spontiorchester, den Wohngruppen und den Offenen Hilfen von Regens-Wagner und der kath. Gehörlosengemeinde St. Jakobus – beide auch mit Sitz in Eibach!

Den Gottesdienst leiteten Pfarrer Alfred Grimm, Behindertenseelsorger der Diözese Eichstätt und Pater Gerhard Förtsch, Gehörlosenseelsorger der Erzdiözese Bamberg.

Es wurde gesprochen, gesungen und gebärdet und Menschen mit Hörbehinderung beteiligten sich aktiv am Gottesdienst. Die GottesdienstKids stellten mit Symbolen den Heiligen Martin vor und Mitglieder der Wohngruppen zeigten in kurzen Spielszenen, wie man praktisch im Alltag teilen und helfen kann. Pater Gerhard betonte in seiner Predigt zum Evangelium von der armen Witwe, die mehr gibt als reiche Menschen und in Bezug zu St. Martin, dass wir nicht am Besitz festhalten müssen. Wir können (ab-) geben, weil wir von Gott viel bekommen.

Beim Kirchencafe nach dem Gottesdienst kamen dann Menschen mit und ohne Hörbehinderung weiter zusammen. Das Ganze war in St. Walburga ein guter Anfang zum inklusiv Gottesdienst feiern.

Johannes Kröner